Die nächste Katastrophe

Leider haben wir erneut einen Notfall! :-((

Eine Frau aus der Nähe von Málaga hat sich hilfesuchend an Chantal gewandt, denn sie ist sehr krank und wird in den Norden Spaniens gehen müssen, da ihre Tochter dort lebt. Sie hat leider 40 Katzen, man kann sagen, die Dinge sind offensichtlich aus dem Ruder gelaufen. Die Dame hat in verschiedenen Tierheimen wie dem Protectora in Málaga versucht, Hilfe zu bekommen, doch keiner wollte helfen.

Der Großteil der 40 Katzen ist nicht kastriert und bedarf tierärztlicher Behandlung, weil die meisten Schnupfen und Durchfallerkrankungen haben. Chantal hat ihr Hilfe zugesagt und in den letzten Tagen erstmal sechs der Katzen übernommen und auf der Finca untergebracht. In den nächsten 15 Tagen kommen noch einmal einige.

Daher suchen wir händeringend nach Flügen, um den Platz frei zu machen, denn wir haben ja zurzeit einige, die schon reserviert sind.

Weiterhin suchen wir nach Hilfe bei den Kosten für die Kastrationen und die medizinischen Behandlung.

Bitte helft uns, damit wir für die Katzen und auch für die Frau alles zum Besseren wenden können! Sie ist sehr verzweifelt und es wäre für sie wahrscheinlich auch gut, wenn sie wüsste, dass sich um die Katzen gekümmert wird. Diese sind allesamt sehr zutraulich und lieb. Offensichtlich hat sie sich, bis auf die fehlende ärztliche Versorgung, gut um sie gekümmert.

Wer helfen kann und wenn es auch nur 5 EUR sind: Bitte helft uns, damit wir dieses Projekt stemmen können! Als Erstmaßnahme, da Chantal mir berichtet hat, dass alle Durchfall haben, habe ich eine Lieferung getreidefreies Futter runtergeschickt.

Wir benötigen Hilfe vor allem bei den Kastrationskosten und den Tests auf FIV und Leukose. Die Katzen sind alle so um die neun Monate bis zwei Jahre alt. Die ersten sind mit Fotos hier abgebildet. Ein paar von ihnen sind auch schon auf der Website in der Vermittlung: Coco, Elvis, Pelusa, Chica, Chico, Richard, Ruso, Lucia

Danke für Eure Hilfe!