Sissi

Bruno und seine Schwester Sissi wurden von Freunden gefunden und zu uns gebracht.

Beide waren schwer erkältet und nicht wirklich gesund. Seine Schwester Sissi hat es noch härter getroffen als Bruno

Die beiden konnten im Dezember ausfliegen und wohnen seitdem in einer Pflegestelle. Chantal hatte darum gebeten daß wir sie mitnehmen, weil sie 4 Wochen in einem Käfig sassen und täglich behandelt werden mussten waren sie natürlich mittlerweile sehr scheu und ängstlich geworden. Bruno hat seine Ängstlichkeit auch noch behalten, Sissi ist mittlerweile sehr verschmust geworden.

 

Sissi liebt es sehr geschmust zu werden,sie dreht einem gleich das Bäuchlein zum kraulen hin und genießt das sehr. Gerne zwickt sie auch mal ein kleines bischen :-)

Sie ist sehr verspielt und aktiv, mag ihren Bruder Bruno immer noch sehr aber auch die anderen Katzen findet sie toll.

Sissi ist genau wie Bruno noch nicht geimpft, da wir die beiden erstmal zur Ruhe kommen lassen haben.

Wir danken dem Tierschutzverein Groß-Dortmund ( es war jemand von dort mit mir in Spanien um sich unser Projekt anzuschauen), der ganz unkompliziert die Impf-und Kastrationskosten für die zwei übernommen hat.

Sissi ist im Moment immer noch ein bischen verschnorchelt, daher wird die Impfung bei ihr noch etwas dauern, weil wir noch ausschließen möchten ob sich da evtl. ein Polyp entwickelt hat.

Auch wird sie vor dem Auszug erst noch kastriert werden.

Sissi sucht ebenfalls ein Zuhause mit Katzengesellschaft im ähnlichen Alter gern auch mit Bruno zusammen

Tagebuch: 

Update Mai 2020

Die kleine Sissi war ja schon in Spanien sehr krank, wurde behandelt. Wir haben sie und ihren Bruder dann mitgenommen nach Deutschland, damit sie hier groß werden können.

Bruno ist auch völlig in Ordnung, bei Sissi jedoch besserte sich ihr schnorchelnder Atem trotz versch. Behandlungen sowohl schulmedizinisch als auch hömöopathisch nicht.

Ein Abstrich nun ergab das sich dahinter kein virales Geschehen verbirgt, sondern das sich wahrscheinlich ein Polyp gebildet hat.

So muß die kleine Sissi nun ein CT bekommen und wahrscheinlich danach noch operiert werden.

Wir versuchen gerade diese Behandlung so schnell wie möglich durchzuführen, sammeln dafür Spenden. Denn allein für das CT werden die Kosten auf 600-800 Euro geschätzt :-((

 

Geschlecht: 
weiblich
Geburtstag: 
12. August 2019
Rasse/Typ: 
Norwegische Waldkatze (Mix)
Farbe: 
schwarz-weiß
Aufenthaltsort: 
Deutschland
private Pflegestelle NRW
Verträglichkeit: 
Katzen
Größere Kinder
Haltungstyp: 
Wohnungskatze
Einzelhaltung möglich: 
Nein
Bekannte Krankheiten/Handicaps, Besonderheiten: 
Zurzeit keine Vermittlung
Im Tierheim seit: 
8. November 2019
Status: 
Vermittelbar