und im August geht es weiter ....

Wir  hatten gemeint, das nun erstmal bis Ende Oktober ruhig ist und wir noch ein bischen Zeit haben ( wegen der fehlenden finanziellen Mittel) die Kitten aus April und Mai zu kastrieren, weit gefehlt.

Vor ein paar Tagen wurden diese Mäuse ausgesetzt aufgefunden und zu uns gebracht, sie brauchen noch die Flasche :( man hat sie also gezielt ausgesetzt damit sie sterben denn sie sind nicht in der Lage sich selber zu versorgen. ein Glück das sie schnell gefunden wurden und zu uns kamen, aber wieder Mehrarbeit für chantal die sowieso schon sehr überlastet ist. Diese Flaschenkinder brauchen ja immer viel Zeit weil sie regelmässig ihre Milch benötigen, es kam in der Vergangenheit schon öfter mal vor, daß Kitten einen Ausflug zum Flughafen machten, weil ihre Fütterungszeit in einen Abflugtermin fiel. 

Auch wir sind schon mal mittags essen gegangen und hatten zwei Boxen mit Kitten dabei, die dann eben unterwegs gefüttert wurden:-)) so ist sie, unsere Chantal: keine Mühe zu groß um die Winzlinge durchzubringen.

Gerade eben haben wir die Flohmittel-Aktion abgeschlossen und konnten alle im Tierheim und auf der Finca einmal entflohen schon kommen die nächsten Kosten auf uns zu, jetzt aktuell die Kastrationen der Kitten von Mai und in Zukunft die Kastrationen der nächsten Minis. Es nimmt und nimmt einfach kein Ende und langsam machen wir uns Sorgen wie das alles weiterhin gestemmt werden kann.

In Spanien ist leider nicht allzuviel Hilfe vorhanden und auch hier in Deutschland sind es eher die regelmässigen Spender die uns helfen, wir wünschten es wären mehr Menschen die unsere Arbeit unterstützen.:-(

Immer wieder wenn eine große Spende kommt hoffen wir das wir einen kleinen Grundstock legen können und immer wieder wird das aufgebraucht für Operationen, Medikamente und alles was so dran hängt wie zB. Katzenstreu und Futter, ab und an mal ein paar Leckerchen, aber großen Rückhalt konnten wir bisher noch nie aufbauen und so hoffen wir weiter auf unseren Lottogewinn ;-)

Aber eines ist immer klar: Das wichtigeste ist es den Katzen zu helfen in einem Land in dem Katzen nicht geholfen wird. Sie können nichts dafür geboren zu werden um im Müll zu landen, weil Kastration immer noch für viele leider ein NoGo ist, warum auch immer ! Wir versuchen dagegen anzugehen indem wir anbieten das wir Katzen zum Tierschutzpreis kastrieren lassen aber vielfach ist auch das für die Leute schon zuviel :-(