Henri

Henri und Enrique stammen aus Marbella, sie wurden dort am Hafen von Tierschützern gefunden und zu Chantal gebracht.

Ende September zogen sie dann erstmal in meine Unterkunft in Spanien um und wir wollten sie für den Flug fertig machen. Doch nach 2 Tagen war Henri plötzlich nicht gut drauf, frass nicht, war sehr schläfrig und Durchfall.Ich brachte ihn direkt zu Mercedes in die Tierklinik wo er erstmal bleiben musste und ärztlich versorgt wurde. Es ging ihm ein paar Tage sehr sehr schlecht und es war nicht sicher ob er durchkommt.

Doch der kleine Mann ist ein Kämpfer und nach 4 Tagen frass er auch wieder selbstständig.Er konnte dann mit nach Deutschland fliegen. Hier nahm er wesentlich langsamer als sein Bruder Enrique zu und war auch immer noch ein bischen Sorgenkind, doch freundlich verspielt und munter. Einzig sein Gang ähnelt ein ganz kleines bischen einer Ataxiekatze. Nur wenig, aber ab und an überschätzt er sich schon mal und fällt dann um :-)) macht ihm aber nix, er tobt fröhlich weiter. Überhaupt ist der kleine Henri ein absoluter Sonnenschein und hat nun mittlerweile auch seine Kastration gut überstanden. Er bekommt nun viele Vitamine und Vitamin B insbesondere um ihn zu stärken. Aber.. wie gesagt, wenn man es nicht weiß sieht man es ihm nicht wirklich an, er wirkt eher wie ein bischen unbeholfen.

Henri ist ein großer Schmuser, er liebt es sehr gestreichelt zu werden und legt sich dann auch immer gern für eine Bauchmassage auf den Rücken. Mit anderen Katzen kommt er super aus und alle mögen auch ihn.

 

Henri sucht ein Zuhause mit altersgemäß passender Gesellschaft, gerne aber auch mit seinem Bruder Enrique oder der kleinen Mercedes.

 

Geschlecht: 
männlich
Geburtstag: 
18. Juli 2018
Rasse/Typ: 
Russisch Blau (Mix)
Farbe: 
blau
Aufenthaltsort: 
Deutschland
private Endstelle
Verträglichkeit: 
Katzen
Kinder
Größere Kinder
Haltungstyp: 
Wohnungskatze
Einzelhaltung möglich: 
Nein
Im Tierheim seit: 
20. September 2018
Status: 
Vermittelbar