Momo

Momo wurde auf der Straße gefunden, die Familie die ihn fand hat ihm ein paar Tage Unterschlupf gewährt, da bei uns alles voll war und hat auch einige Bilder gemacht.

Momo kennt das Leben in einem Haushalt, er wurde wahrscheinlich ausgesetzt.
Als wir ihn aufnahmen wurde er direkt getestet, leider FIV positiv.
Daher sollte Momo zu ebenfalls pos. Katzen dazu.

FIV ist Katzenaids und es ist keinesfalls ein Todesurteil. Er kann trotz dieser Diagnose uralt werden.

Momo hätte gern ein Zuhause mit Gesellschaft, aber wahrscheinlich hätte er auch nichts dagegen ein Einzelprinz zu sein.

Tagebuch: 

Update Dezember 2018

Momo ist ein sehr ruhiger und schmusebedürftiger Kater, der anfangs etwas fremdelt. Mit anderen Katzen kommt er super aus und er zeigt keinerlei Krankheitsanzeichen.
Momo kann als FIV-pos. sehr alt werden, er sollte im neuen Zuhause Katzengesellschaft, die ebenfalls pos. sein sollte, haben.
Allerdings kann Momo auch als Einzelkatze gehen, er braucht die anderen Katzen nicht so sehr wie den Menschen

Geschlecht: 
männlich
Geburtstag: 
5. März 2018
Rasse/Typ: 
Europäisch-Kurzhaar
Farbe: 
weiß
blau
Aufenthaltsort: 
Spanien
Centro Aristochat, Casa Sida
Verträglichkeit: 
Katzen
Kinder
Größere Kinder
Haltungstyp: 
Wohnungskatze
Einzelhaltung möglich: 
Ja
Bekannte Krankheiten/Handicaps, Besonderheiten: 
FIV-positiv
Im Tierheim seit: 
23. November 2018
Status: 
Vermittelbar