Februar 2018

Auch im Februar kehrt kaum Ruhe ein, ein Notfall nach dem anderen :-(

Als Chantal zwei Jungkatzen in Casa 1 setzte, die noch nicht kastriert waren, bemerkte sie daß Robin, der schon länger in unserer Obhut ist, versuchte die Mädels zu besteigen.
Wahrscheinlich wurde er wohl nicht richtig kastriert und hat einen Hoden der noch vorhanden ist, wahrscheinlich im Bauchraum.
Leider keine Seltenheit wenn wir Katzen übernehmen, die von anderen Tierärzten kastriert wurden als den unseren :-(
So muß der arme Robin nun operiert werden um den Fehler zu korrigieren.

Dann wurden drei Katzen aus der Tötung geholt, alle drei nicht in einem wirklich guten Zustand, auch sie brauchen ärztliche Betreuung.

Auch eine Mama mit Babys haben wir, dabei hat die Kittenschwemme, so dachten wir, noch gar nicht begonnen.
Diese Mama wurde an einem Hotel in der Nähe von den Angestellten entdeckt, die Chantal anriefen. Wahrscheinlich wurde sie hochträchtig ausgesetzt, denn drei Tage später bekam sie in unserer Obhut ihre Babys.

Noch schaffen wir es leider nicht, daß Chantal ein kleines Gehalt bekommen kann, wir haben einfach zuwenig Mitglieder.
Daher wären wir für den einen oder anderen, der Mitglied werden möchte oder mit 1Euro das Teaming Projekt unterstützt sehr dankbar.

Unsere Vereinsgründung ist fast abgeschlossen, vom Finanzamt wurde die Gemeinnützigkeit schon mal bestätigt, nun müssen wir den Verein noch eintragen lassen sprich einen Notartermin für die Unterschriften machen und dann ins Vereinsregister eintragen lassen. Deutschland, Deine Bürokratie :-)