Berti

Berti wurde ausgesetzt in den Straßen von Algeciras gefunden und von Tierschützern zu Chantal gebracht.

Da es von Algeciras bis Fuengirola etwas weiter zu fahren ist, war Berti, als er fotografiert wurde, noch dementsprechend durcheinander und verwirrt. Er hockte da in seinem Käfig und hatte einfach nur Angst. Wer weiß schon, was ihm auf der Straße widerfahren ist. Er ist mit Sicherheit nicht auf der Straße geboren, sondern ausgesetzt worden; sein gepflegter Zustand deutet sehr darauf hin.

Auch, dass er schon kastriert ist und keine Kerbe im Ohr hat, wie sie die Straßenkatzen bei Kastrationsaktionen bekommen, ist ein Zeichen dafür, dass er einmal ein Zuhause hatte.

Sobald wir mehr über Berti sagen können, werden wir dies hier nachtragen.

Verstorben am: 
29. Juli 2015

Der scheue Berti hat es leider nicht geschafft, ein Zuhause zu finden, und ist verstorben. :-(

R.I.P. Berti!

Tagebuch: 

November 2014

Berti wurde leider FIV-positiv getestet.

Falls Sie Fragen zu FIV haben, kontaktieren Sie uns gerne. Eine FIV-positive Katze kann durchaus alt werden, es sollten nur ein paar Dinge bedacht werden, wie z. B. kein Freigang, wenig Stress, kurz: ein sehr behütetes Leben.

Geschlecht: 
männlich
Geburtstag: 
1. Februar 2013
Rasse/Typ: 
Siam (Mix)
Farbe: 
chocolate
point
Aufenthaltsort: 
Spanien
Tierheim PAD, Oficina
Verträglichkeit: 
Katzen
Größere Kinder
Haltungstyp: 
Wohnungskatze
Einzelhaltung möglich: 
Nein
Bekannte Krankheiten/Handicaps, Besonderheiten: 
FIV-positiv
Im Tierheim seit: 
25. September 2014
Status: 
Verstorben